Zum sicheren Verpacken für den Flug eignet sich am besten der speziell dafür hergestellte Hartschalenkoffer. Seine Abmessungen betragen kompakte 84x70x40 cm. Der Koffer ist mit demontierbaren kugelgelagerten Rollen sowie mit speziell dämpfendem Verpackungsmaterial für einen schonenden Transport ausgestattet. In nur einem Koffer lässt sich ein komplettes Tandem inklusive Laufräder sicher verpacken.

 

Wie geht das Zerlegen & Verpacken?

Video: Zerlegen eines Santana eSCape Tandems

Video: Verpacken eines zerlegten Santana eSCape Tandems in den Santana Hartschalenkoffer (Airliner Case) für den Transport mit dem Bahn, Bus, Auto oder Flugzeug.

Video: Zerlegen und Einpacken eines voll ausgestatteten Santana Touren Tandems in einen Koffer (Airliner Case) für den Flugtransport.

 

Benötigtes Werkzeug

  • 4er, 5er und 8er bzw. 10er Inbus
  • Stirnlochschlüssel um ggf. die Kette zu spannen (z.B. Park-Tool SPA-1)
  • S&S-Kupplungsschlüssel (bei den neuen Z-Kupplungen nicht mehr benötigt)

Zerlegen


  1. Falls das Tandem mit Extras, wie z.B. Gepäckträger, Lowrider, Schutzblechen oder Flaschenhaltern am Stoker-Lateralrohr ausgestattet ist, werden diese zuerst abgebaut.
  2. Als erstes werden die Schaltseile und das hintere Bremsseil an den Seilverbindern unter dem Tretlagerrohr getrennt. Damit die Spannung aus den Seilen ist, empfiehlt es sich vorne und hinten auf das kleinste Ritzel zu schalten.
  3. Danach die Justierschrauben der Seilzüge am Unterrohr abziehen (bei älteren Modellen herausschrauben), um die Seilzüge vom Rahmen zu separieren. Wenn das Tandem mit einer elektrischen Schaltung ausgestattet ist, werden nur die Stecker am Steuerrohr sowie am Captain- und Stoker-Tretlager abgesteckt.
  4. Nun wird der Captain-Lenker vom Rahmen getrennt.
    1. Dazu muss zuerst die Vorderradbremse (V-Brake) ausgehängt und die noch am Bremsseil hängende Bremszange mit einem 5er Inbus abgeschraubt werden. Die Schraube danach wieder in das Gewinde schrauben, damit diese nicht verloren geht. Alternativ kann auch das Bremsseil durch Lösen der 5er Inbusschraube von der Bremszange gelöst werden (Hinweis: Bei der Montage muss evtl. die Bremse erneut justiert werden). Bei einer Rennradbremse wird der Bremskörper geöffnet und in Folge die Hülsenmutter (5 mm Inbus) auf der Hinterseite des Gabelkopfs aufgeschraubt und der gesamte Bremskörper abgenommen.
    2. Um den Lenker abnehmen zu können, müssen zuerst die Vorbauschrauben (4er oder 5er) am Gabelschaft gelockert und anschließend die Steuersatzkappe, durch Herausdrehen der mittig befindenden 5er Inbusschraube, abgeschraubt werden.
    3. Die Kappe des Steuersatzes danach wieder in den Gabelschaft schrauben, damit diese nicht verloren geht.
    4. Am demontierten Lenker können die Lenkerschrauben (4/5er) im Anschluss gelockert werden, damit dieser später flach und platzsparend in den Koffer gelegt werden kann.
  5. Jetzt wird das Tandem umgedreht, sodass es auf den Sätteln steht, während der Lenker des Stokers das Tandem vor seitlichem Umkippen bewahrt.
  6. Als nächstes das Vorderrad und das Hinterrad durch Lösen der Schnellspanner/Steckachsen herausnehmen. Den Schnellspanner aus den Radnaben herausnehmen, da diese später einzeln eingepackt werden.
  7. Mit einem 8er bzw. 10er Inbus die Kurbeln der Synchronkette lösen. Die Kette bzw. der Riemen werden dadurch gleich mit abgenommen. Tipp: beim Riemen kann mit Hilfe eines farbigen Lackstifts die Position der Kurbeln am Riemen und den Riemenblättern markiert werden. Dies erleichtert das Finden der synchronen Kurbelstellung während der Montage.
  8. Danach werden die Kurbeln auf der anderen Seite abschraubt.
  9. Die Kette kann geschlossen am Rahmen gelassen werden. Die Kettenstrebe sollte jedoch mit einem Schutzpolster vor Lackkratzern geschützt und die Kette mit 2-3 weiteren Klettpolstern fixiert werden. Wenn ein Gepäckträger mit verpackt wird, muss das Schaltwerk vom Schaltauge getrennt werden. Falls Kenntnisse mit Kettenschlössern vorhanden sind, können SRAM, KMC oder Shimano 11-fach Ketten auch demontiert werden.
  10. Nun wird der Rahmen an den Kupplungen getrennt. Bei den neuen Z-Kupplungen wird zum Lösen der Kupplungen lediglich ein 5er Inbus, während für die älteren S&S-Kupplungen ein spezieller S&S-Schlüssel benötigt wird.
    1. Zuerst wird das Tretlagerrohr aus dem Tandemrahmen entfernt, indem die 5er Inbusschrauben an der Unterseite des Tretlagerrohrs gelöst werden, bis es sich aus dem Rahmen nehmen lässt.
    2. Danach wird das Lateral- und das Oberrohr an den Kupplungen auf der Seite des Captain-Sattelrohrs gelöst. Vorder- und Hinterbau können nun getrennt werden.
    3. Zuletzt die verbleibenden Kupplungen am Hinterbau abnehmen.
  11. Captain- und Stoker-Sattel inkl. Sattelstützen herausnehmen. (Tipp: Sattelhöhe mit einem Stift am Sattelrohransatz markieren. Dadurch wird das Einstellen der Sattelhöhe beim späteren Zusammenbau erspart.)
  12. Jetzt wird der Lenker des Stokers vom Stoker-Vorbau mit einem 5er Inbusschlüssel gelöst. (Tipp: Die Position des Lenkers kann ebenfalls mit einem Stift markiert werden. Dadurch erspart man sich das erneute Einstellen der richtigen Lenkerposition beim Zusammenbau.) Am demontierten Lenker noch die Lenkerschrauben (4er) lösen, damit dieser flach und platzsparend im Koffer verstaut werden kann.
  13. Nun erfolgt das Einpacken in den Tandemkoffer. Zuerst werden die Schaumstofflagen 2-6 (diese sind rechts oben nummeriert) entnommenen.

 

Verpacken in den Tandemkoffer


Zuerst die Schaumstofflagen einzeln herausnehmen und aufeinanderstapeln. Die unterste Schaumstofflage (1. Ebene) verbleibt im Koffer.

 

Ebene 1

      • Tretlagerrohr (+ Lateralrohr)
      • Schnellspanner/Steckachsen vorne und hinten
      • Stoker-Lenker
      • Stoker-Kurbeln und die linke Captain-Kurbel (SPD-Pedale müssen nicht abgeschraubt werden)

 

Ebene 2

      • Captain-Kurbel
      • Captain-Rahmenteil mit nach oben zeigender Gabel hineinlegen (ggf. die rechte Bremszange polstern, damit das Unterrohr keine Kratzer bekommt, sowie eine Schutzkappe auf die nach obenstehende Tretlagerachse aufstecken).
      • Falls das Tandem mit einem Gepäckträger ausgestattet ist, wird dieser nun mit der linken Seite am unteren Ende, unter den Schaumstoff der 2. Ebene gesteckt, während die Oberseite des Gepäckträgers am Kofferrand anliegt. Der Schaumstoff muss hierzu an den passenden Stellen ausgespart sein

 

Ebene 3

      • Hinterrad mit der Kassette nach oben einlegen (bei 32er Reifen muss etwas Luft abgelassen werden).

 

Ebene 4

      • Den auf den Kopf gedrehten Captain-Lenker mit dem zuvor gelockerten und um 180° gedrehten Vorbau. Bremshebel zeigen nach außen.
      • Die Seilzüge aufrollen und mit in den Lenkerausschnitt legen.

 

Ebene 5

      • Hinterbau mit dem Schaltwerk nach unten platzieren. Die Kassette zur Kettenstrebe hin polstern und ggf. das darunter liegende Hinterrad etwas drehen, damit das Schaltwerk zwischen den Speichen Platz findet.
      • Captain- und Stoker-Sattel
      • Vorderrad mit ausgelassener Luft in den Hinterbau schieben (wie beim Einbau des Hinterrades).

 

Ebene 6

      • Oberrohr
      • Plastikbox mit Werkzeug (ein Riemen kann problemlos lose in den Koffer gelegt werden)
      • Optional: Lowrider in ein zuvor in die linke obere Ecke in den Schaumstoff geschnittene Vertiefung legen

 

Vorgehen bei Koffer ohne Einsätze:

Mit vorhandenem Polstermaterial Rahmenrohre zum Schutz verpacken und immer alle Berührungspunkte gut abpolstern.

    1. zuerst das vordere Rahmenteil mit Gabel nach innengedreht in den Koffer legen.
    2. Das hintere Rahmenteil mit Hinterrad mit Schaltwerk nach unten über das vordere Rahmenteil platzieren (darauf achten, dass das Schaltwerk gut gepolstert zwischen die Rohre des vorderen Rahmenteils kommt und die Sitzstrebe zum vorderen unteren Rahmenrohr gut gepolstert ist).
    3. Alle anderen Teile, Rohre, Sattel, Lenker Kurbeln in den Zwischenräumen verstauen. (Kurbeln verpackt mit den Pedalen nach unten zwischen die Speichen des Hinterrades stecken)
    4. Die Schaumstoffmatte darüberlegen und oberhalb noch das Vorderrad platzieren.

 

 

Wie funktioniert der Aufbau?

Anleitung Montage und Aufbau

Abbildung mit 4-Z-Kupplungen Aluminium

Tandemkoffer Layer1

 

Tandemkoffer Layer2

 

Tandemkoffer Layer3

 

Tandemkoffer Layer4

 

Tandemkoffer Layer5

 

Tandemkoffer Layer6

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie nicht-essenzielle Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.