Eine kurze Geschichte des Tandems

Tandem 1900

Ihr wolltet schon immer wissen wann das erste Tandem gebaut wurde?...Und wie sahen diese Tandems aus? Was führte dazu, warum das Tandem überhaupt erfunden wurde?

Um Antworten auf diese Fragen zu bekommen, nehmen wir euch mit auf eine kurze Tandem-Zeitreise zurück ins vorletzte Jahrhundert.

 

Vorgeschichte


Zunächst wurde die Entwicklung der Tandems durch die Erfindung des Fahrrads an sich erst möglich. Ein kurzer Exkurs in die Anfangstage des Fahrrads bringt uns auf den Weg der Geburtsstunde unserer Tandems. Die Geschichte des Fahrrads begann, mit dem 1817 vorgestellten lenkbaren Laufrad des Deutschen Karl von Drais.1 Dem Streben nach höheren Geschwindigkeiten geschuldet, prägten Mitte des 19. Jahrhunderts Hochräder das Straßenbild. An den Hochrädern sorgten Tretkurbel direkt am Vorderrad für Vortrieb des Rads.

 

Tandem Velocipede 1869

Das amerikanische Magazin Scientific American veröffentlichte in Seiner Ausgabe vom 10. April 1869 eine Karikatur eines Tandems, entwickelt auf Basis der Hochräder. Der hintere Sattel fungierte entweder als seitlicher Sitz für Damen, oder in normaler Sitzposition mit einer zusätzlich tretenden Person, die das Hinterrad antrat. Es war ohne Frage eine tolle Erfindung, zumal man bauartbedingt bereits Allrad-Antrieb hatte.2

Im Jahre 1885 eroberte das, durch den Engländer John Kemp Starley erfundene, kettenangetriebene Fahrrad die breite Masse. Zusammen mit der zeitgleichen Entwicklung des Diamantrahmens und den Luftreifen durch Dunlop, wurde der Weg für die Entwicklung des Tandems geebnet.3

 

Die ersten Tandems


Die Vorgänger der Tandems wie wir sie heute kennen und fahren, entstanden in den 1890er Jahren in den schnell wachsenden Fahrradmanufakturen der westlichen Industrieländer. Im Jahre 1892 erschien des Lied Daisy Bell in dem es u.a. heißt: „...On a bicycle built for two“. Der Song gewann zur damaligen Zeit stark an Popularität, wodurch auch das Interesse der Bevölkerung nach den Rädern für Zwei stieg.4

Combination Tandem 1896

1896 baute der amerikanische Hersteller E. C. Stearns & Company, welcher zur damaligen Zeit als größter Fahrradhersteller der Welt Bekanntheit genoss, eine Tandem Version des äußerst erfolgreichen Solo-Fahrrads-Modells „Yellow Fellow“. Das besondere zu dieser Zeit war, dass Männer auf Tandems hinten fuhren und über eine Lenkstange das Tandem steuerten, während die Frau vorne Platz nahm. Das Oberrohr konnte zudem entnommen werden, damit Damen auch mit Kleid fahren konnten und ein bequemer Aufstieg möglich war.5

 

Die Grenzen des Tandems


Sextuple-Tandem-Wettkampf gegen Empire State Express 1896

Zeitgleich zum Tandem entstanden auch Triplets, Quads und Quints sowie Fahrräder, auf denen noch weitaus mehr Personen platznehmen konnten. Getrieben durch die Jagd nach neuen Geschwindigkeitsrekorden galten Fahrräder, in einer Zeit als Pferdekutsche und Eisenbahn die Hauptverkehrsmittel dominierten, als besonders populär. Noch im selben Jahr, 1896, traten sechs Mitarbeiter von Stearns mit einem Sextuple-Tandem im Wettkampf gegen den Empire State Express der New York Central Railroad an. Sie hängten die Dampflock über eine Distanz von einer Meile ab und erreichten eine geschätzte Geschwindigkeit von 72km/h.6

1896 baute die ebenfalls amerikanische Firma Waltham Manufacturing Company das „Oriten“, den weltersten Zehn-Sitzer. Das Fahrrad wog unglaubliche 138kg und maß eine Länge von 7,2 Meter. Mit diesen Dimensionen stieß man bereits zu jener Zeit an die physischen, sowie die praxistauglichen Grenzen der Fahrräder. Bis heute gibt es, aufgrund dieser Erkenntnisse, keinen Hersteller der Fahrräder über Quads hinaus in Serie produziert.7

Oriten 1898- the worlds longest tandem

 

Weiterentwicklung zur Massentauglichkeit


Pedersen Tandem 1898

Auch in Europa nahm die Entwicklung des Tandems zu jener Zeit an Fahrt auf. Der dänische Fahrradpionier Mikael Pedersen, welcher mit seinem, bis heute gebauten „Pedersen Fahrrad“ Berühmtheit in der Szene erlangte, beteiligte sich am „Tandemboom“. Die Besonderheit, den Sattel schwingend auf einem Drahtgeflecht zwischen Steuersatz und Sattelrohr zu anzubringen, übernahm er ebenfalls für seine Tandem-Version. Die Sattelaufhängung führte zu einer deutlichen Steigerung des Komforts, während den damals äußerst schlecht vorherrschenden Straßenverhältnissen. Zusätzlich machte diese Bauweise das Pedersen Tandem auch nach heutigen Maßstäben zu einem Leichtgewicht (ca. 11kg), ohne dabei Stabilitätsabstriche hinnehmen zu müssen.8

Der als Autobauer bekannte deutsche Hersteller „Opel“, welcher bis 1886 ausschließlich Nähmaschinen produzierte, entwickelte sich zur Jahrhundertwende bereits zum größten deutschen Fahrradhersteller, bevor er in den 1920er zum weltweit Größten aufstieg. Gestärkt durch die fünf fahrradbegeisterten Opel-Söhne wurde eine ganze Reihe an Fahrradmodellen, zu denen auch Tandems zählten, gefertigt. Diese Leidenschaft zum Ausdruck bringend, ließen sich die Opel-Brüder sogar auf einem aus eigener Produktion stammenden Quintuplet ablichten.9

Opel Quintuplet 1912

 

Tandems bei den Olympischen Spielen


Olympische Ringe

1908 standen Tandems erstmals an einer Startlinie der Olympischen Spiele. Das Rennen erstreckte sich über einen 2000m Rundkurs, bei dem 34 Teams aus sieben Nationen antraten. Obwohl das französische Team den Wettkampf in der Gesamtwertung für sich entschied, absolvierten die britischen Radrennfahrer Frederick Hamlin und Horace Johnson den Track mit der Rekord-Rundenzeit von 2 Minuten und 42,2 Sekunden. Dies entsprach einer, auch aus heutiger Sicht, beeindruckenden durchschnittlichen Geschwindigkeit von mehr als 44 km/h.10

Tandem Olympia London 1908

 

Die Wiederentdeckung der Tandems als Freizeitsportgerät


Nach dem ersten Weltkrieg (1914 -1918) und im Aufschwung der 20er Jahre flachte das Interesse nach Tandems, aufgrund der zunehmend erschwinglicher sowie alltagstauglicher werdenden Automobile ab. Erst in den 60er Jahren, als die Bevölkerung vermehrt sportlichen Hobbys nachging, wurden auch dem Tandem wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Kurz darauf wurde in Großbritannien der erste Tandemclub genannt „The Tandem Club gegründet. Auch die damals erfolgreiche britische Comedy Serie „The Goodies“, bei der die drei Comedians mit einem Triplet umherfuhren, führte zu steigender Popularität in der Bevölkerung.11 12

Die französischen Hersteller Lejeune und Gitane, die zur damaligen Zeit bereits Soloräder für den Profisport (u.a. für die Tour de France) bauten, brachten die ersten Tandems für Radreisen auf den Markt. Fotos zeigen, dass bereits zur damaligen Zeit auf das Lateral-Rohr verzichtet wurde, wenngleich die Räder noch aus einem Stahlrahmen mit entsprechender Wandstärke bestanden.13

Im Jahr 1974 umrundete das Paar Veronica und Colin Scargill als erstes Tandemgespann den Erdball. Für die 29.000 Kilometer lange Radreise benötigten sie 1 ½ Jahre und bewiesen bereits damals, dass ein Tandem für lange Reisen durchaus geeignet ist.14

 

Santana Tandems baut das „Moderne Tandem“


Seit dem frühen 20. Jahrhundert kam es bis dato jedoch kaum mehr zu revolutionären Entwicklungen beim Tandem. Überzeugt diesen Trend zu brechen, gründete Bill McCready im Jahr 1976 in der Nähe von Los Angeles (Kalifornien) die Firma Santana Cycles . Mit dem Ziel die Performance und Komfort der Tandem-Fahrräder auf ein neues Level zu heben wurde Santana zum ersten Fahrradhersteller der Welt, der sich ausschließlich auf die Entwicklung und Produktion von Tandems spezialisierte.15 Dies führte dazu, dass die Marke Santana in den folgenden Jahrzehnten und bis heute die Entwicklungen im Tandem-Bereich anführt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellenverzeichnis:

https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Fahrrads

https://thisbike.wordpress.com/tag/velocipede/

https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Fahrrads

https://en.wikipedia.org/wiki/Daisy_Bell

https://onlinebicyclemuseum.co.uk/1898-stearns-yellow-fellow-rear-steering-convertible-tandem/

https://en.wikipedia.org/wiki/E._C._Stearns_Bicycle_Agency

http://progress-is-fine.blogspot.com/2012/11/bike-pooling.html

https://www.barcalcio.net/chi-ha-inventato-il-tandem/

https://de.wikipedia.org/wiki/Opel

10 https://en.wikipedia.org/wiki/Cycling_at_the_1908_Summer_Olympics_–_Men's_tandem

11 https://en.wikipedia.org/wiki/The_Tandem_Club

12 https://www.theguardian.com/tv-and-radio/2018/sep/02/goodies-bike-trandem-auction-october-seventies-comedy

13 http://www.cyclov.fr/lejeune-1970-france.html

14 http://susancycling.blogspot.com/2012/02/interview-with-veronica-and-colin.html

15https://santanatandem.com/history/

 

Abbildungsverzeichnis:

Abbildung 1: Tandem 1900

Abbildung 2: Tandem Velocipede 1869

Abbildung 3: Combination Tandem 1896

Abbildung 4: Sextuple-Tandem-Wettkampf gegen Empire State Express 1896

Abbildung 5: Oriten 1898- the worlds longest tandem

Abbildung 6: Pedersen Tandem 1898

Abbildung 7: Opel Quintuplet 1912

Abbildung 8: Olympische Ringe

Abbildung 9: Tandem Olympia London 1908

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang