Um die Rahmenausführung zu beurteilen, hat Santana die weltweit erste Tandemversion einer Rahmentestbank, wie sie sonst nur von führenden Einzelradherstellern verwendet wird, gebaut. Im Jahre 1983 hat Santana mit Hilfe dieser Vorrichtung ein neues Rahmendesign, "Direct Lateral" genannt, entwickelt. Eine Konstruktion, die heute 95% der Tandemhersteller weltweit verwenden. Seit seiner Einführung wurde das "Direct Lateral" Rahmendesign von vielen neuen Versionen herausgefordert. Tests bestätigen allerdings den bis jetzt noch unerreichten Komfort, die Effizienz und das Gewichts/Stabilitätsverhältnis.

Was ist ein Tandemrohrsatz?

Tandems aus Einzelradrohrsätzen sind nicht steif und stabil genug, darum müssen gewissenhafte Tandemhersteller steifere Rohrsätze finden. Sie haben zwei Möglichkeiten: dickwandigere Rohre, oder Rohre mit größeren Durchmessern. Während dickere Wandstärken einen proportionalen Steifigkeitsgewinn hervorruften. (20% dickwandiger = 20% steifer) erzielt eine größere Rohrdimension weitaus bessere Resultate (20% größer = 73% steifer). Leider sind konifizierte Rohre in großen Durchmessern nicht erhältlich, darum verwenden die meisten Hersteller die sog. Luftfahrtrohrsätze. Dies ist die einfachste und günstigste Lösung. Der Rohrsatz entspricht aber nur einem geringen industriellen Standard. Tatsache ist, daß die sog. Luftfahrtrohre wegen des hohen Gewichts nicht an Flugzeugen verbaut werden und auch für ein Qualitätstandem zu schwer sind.

Wie dick sind Luftfahrtsrohre ?

Eine Standardwandstärke für ChroMo Rohre mit durchgehend gleicher Wandstärke ist 1mm. Im Rahmenbau spricht man von einem 10/10/10 Rohr (zehn zehntel mm Wandstärke an beiden Enden und in der Mitte). In der Vergangenheit waren einige importierte Tandems aus diesem Rohrsatz gebaut Die amerikanischen Hersteller verließen sich zumeist auf geschweißte, schwächere Rohre und darum war die am häufigsten verwendete Wandstärke 11/11/11. Dünnere Wandstärken sind bei nicht nahtlosen und nicht konifizierten Rohren zu riskant.

Nahtlose / nicht nahtlose Rohre

Bei geschweißten Rohren werden Metallstreifen zu Rohren geformt und verschweißt. Das Resultat ist eine Streßzone entlang der Schweissnaht. Der Vorteil von solchen Rohren ist der günstige Preis. Im Gegensatz dazu steht der teuere mehrfach Ziehprozess von nahtlosen Rohren. Dieses Verfahren verwandelt 80cm Alu- oder Stahlrohrmaterial in mehr als 2km dünnwandige, nahtlose Rohre. Die Grundhärte von Aluminium und das Materialgeflecht werden verbessert. Dieser Prozss macht nahtlose Rohre nahezu 20% stabiler.

Während alle angesehenen Fahrradhersteller die Überlegenheit von nahtlosen Rohren anerkennen und sie an ihren Einzelrädern verwenden, greifen sie beim Tandem auf billigere, schwächere und schwerere Rohre mit Naht zurück. Erstaunlicherweise ist Santana der einzige Hersteller, der nahtlos gezogene Rohre an Tandems verbaut.

Konifizierte / nicht konifizierte Rohre

Die meisten nicht konifizierten Rohre verlassen den Rohrhersteller in Meterware und werden vom Rahmenbauer einfach in der nötigen Länge zugeschnitten und zusammengeschweißt.

Im Gegensatz dazu wird ein konifiziertes Rohr vom Rohrhersteller in der spezifischen Länge zugeschnitten. Danach folgt der einzigartige Prozeß in der Fahrrad- rohrherstellung. Jedes Rohr wird individuell auf dem größten Teil der Rohrlänge zu einer dünneren Wandstärke nachgezogen. Die ursprüngliche Wandstärke wird an den beiden Rohrenden erhalten. Das Äußere des Rohres bleibt unverändert und dadurch sieht ein Rahmen, egal ob mit konifizierten oder aus normalen Rohren, gleich aus.

Wie bei den geschweißten Rohren verwenden alle angesehenen Hersteller konifizierte Rohre an ihren Einzelrädern, bei Tandems aber werden die günstigen durchgehenden Wandstärken verwendet.

Falsche Rohraufkleber

Viele Tandemhersteller verwenden Rohraufkleber, die den Rahmen als konifiziert ausgeben. Wir fanden stattdessen an den von uns getesteten Rahmen nur ein paar Rohre konifiziert.

Diese Täuschung ist legal, es muß nämlich nur das Rohr, das den Aufkleber trägt zu der Beschreibung passen.

Bereits Santana´s Einsteigermodelle bieten konifizierte Hauptrohre (Sattelrohre, Unterrohr, Oberrohre und Lateral Rohre).

Konifizierte Rohre sind dreimal besser

Die meisten Enthusiasten bemerken, daß konifizierte Rohre leichter sind. Es gibt allerdings noch drei weitere Vorteile, die das Fahren eines Tandems mit konifizierten Rohren mit sich bringt: Steifigkeit, Stabilität und Komfort.

Konifizierte Rohre sind stabiler

An einem Fahrradrahmen (oder an jeder Verbindung) konzentriert sich Zug auf eine Fuge. Wenn diese Fuge gleichzeitig an einer Eckverbindung ist, wird der Zug nochmals verstärkt. Bei geschweißten Rohrverbindungen ist der größte Streßbereich am Übergang zum beim Schweißen erhitzten Teil des Rohres. Kein Wunder, daß Fahrradrahmen neben den Schweißnähten brechen. Es ist der Bereich, wo die drei Streßkombination zusammentreffen: Fuge, Eckverbindung und Wärme. Die dünnwandige Mittelsektion eines Rohres kann Streß absorbieren, der sich ansonsten auf die Rohrverbindung konzentriert. Die dickere Sektion des sauber konstruierten, konifizierten Rohres kann dünner als ein normales Rohr gemacht werden und aber dieselbe Aufgabe erfüllen. Das erklärt, warum Tandems, die aus 8/5/8 nahtlosen und konifizierten Rohren gebaut sind Zug besser standhalten können als Tandems mit Rohren aus gleichmäßig dicker Wandstärke.

Unsere Rahmen sind steifer

Wenn wir die Wandstärke verringern, verlieren wir proportional dazu Steifigkeit (und Gewicht). Als Ersatz dafür setzt Santana einen Teil der Gewichtsersparnis für 20% größere Rohrdurchmesser ein. Das Ergebnis ist der SuperSize Rohrsatz, der bei nahezu doppelter Steifigkeit immer noch leichter ist.

Warum konifizierte Rahmen komfortabler sind ...

Wenn Santana Rahmen steifer sind, wird der Rahmen dann unkomfortabel ? Nein. Einzelräder mit steifem Rahmen sind unkomfortabel und bockig. Einzelräder haben einen kurzen Radstand, gleiches Design und gleiches Rohrmaterial. Tandems sind anders. Ein Tandem mit einer durchdachten Konstruktion und guten Materialien ist gleichzeitig steif und komfortabel. Vibration und Spannung wird durch ein Rahmenrohr genauso wie Elektrizität in einem Kabel transportiert. Ein dickwandiges Rohr überträgt also Vibration effizienter. Ein dünnerer Rohrabschnitt hemmt den Vibrationsfluß, darum kann ein 8/5/8 Rohr nur halb so viele Stöße übertragen wie ein 11/11/11 Rohr. Jeder, der beide Räder über denselben Geländeabschnitt probefährt, wird keine Probleme haben herauszufinden, welcher Rahmen aus konifizierten Rohren gebaut ist.

Zum Abschluß

Kein Hersteller kann den Limits, die schlechtere Materialien setzen, entfliehen. Wie ist ein Maßtandem aus Luftfahrtsrohren im Vergleich zu einem Santana, bei dem SuperSize 8/5/8 Chromoly Rohre verwendet wurden? Durch die Verwendung von hochwertigen Materialien sind unsere Rahmen 1-2 kg leichter, steifer und spürbar komfortabler. Hochwertige Materialien erklären auch, warum Santana´s Einsteigertandems keinen Vergleich zu den Topmodellen anderer Hersteller zu scheuen brauchen.

Und warum verwendet dann nicht jeder Hersteller Tandemrohrsätze?

Jack Taylor, Santana und Trek haben alle spezielle Tandemrohrsätze entwickelt. Was ist mit Maßrahmenbauern und anderen Herstellern? Können sie vergleichbare Rohre anbieten? Erstaunlicherweise ja! Santanas oberstes Ziel ist hochwertige Tandems für Enthusiasten anzubieten, darum haben wir von jeher Rahmenbauern die Tandemrohrsätze zum Kauf angeboten. Warum ignorieren die meisten diese Option? Die Kosten. Das spezielle Werkzeug und die nicht rentablen, kleinen Fertigungsmengen (1000 Tandemrohrsätze entspr. 200000 Einzelradrohrsätze) machen unsere 8/5/8 Rohre viermal teurer als einen Luftfahrtsrohrsatz.

Auch wenn Käufer einen geeigneten Rohrsatz fordern, werden andere Hersteller fortfahren, Luftfahrtsrohre oder einen Mix aus Überresten zu verbauen. Ist ein extra Betrag von 500-1000 Euro zuviel für ein Tandem mit speziellen Rohren? Der Rahmen und die Gabel sind das Herz und die Seele eines Fahrrades. Enthusiasten sind stattdessen bereit, für Anbauteile (Federgabel, Ausstattung..) sehr viel Geld zu zahlen. Keine dieser Optionen verbessert die Ausführung um so viel, wie ein tandemspezifischer, konifizierter Rohrsatz.

Die Tandemgabel

Fakten, die Sie wissen sollten... Den meisten Menschen wird klar, dass eine Tandemgabel dem doppelten Gewicht und der doppelten Belastung ausgesetzt ist. In Wirklichkeit aber gibt es noch einige Kräfte, die eine Tandemgabel zur Schwerstarbeit verpflichtet. Als Erstes, eine Tandemgabel schluckt mehr Stöße. Wenn Sie mit einem Einzelrad unterwegs sind, können Sie das Vorderrad beim durchfahren eines Schlaglochs entlasten, beim Tandem aber ist dies nicht möglich. Tandemgabeln müssen auf jeder Fahrt hunderte von Stößen ertragen. Der nächste Faktor ist das Bremsen. Während die Vorderradbremse 80% der Arbeit an jedem Fahrzeug übernimmt, ist die Bremsstärke bei einem Einzelrad wegen der Gewichtsverteilung eingeschränkt. Zieht der Fahrer die Vorderradbremse zu stark, steigt er über den Lenker ab. Bei einem Tandem wird das aber durch den langen Radstand verhindert. Jedes Tandem hat dadurch einen kürzeren Bremsweg, dieser kann aber nur realisiert werden, wenn die Gabel die Belastungen einer voll gezogenen Vorderradbremse standhält ohne sich aufzuschwingen.

#1 1 1/4" Steuerrohr

Das "evolution-sized" Steuerrohr bietet die Vorraussetzung für sehr viel mehr Haltbarkeit und Stabilität im Bereich des Steuersatzes, bei der Gabel und beim Vorbau.

#2 Integrierte Einstellschrauben für Schaltung und Bremsen

Sie ermöglichen eine Feinjustierung der Schaltung und der Bremsen, auch während der Fahrt.

 

#3 Santana's konifizierte Tretlagergehäuse

rund 200 Gramm lassen sich durch die Konifizierung sparen.

 

#4 Runde Ober- und Lateralrohre

Tests bestätigen, dass ovalisierte Rohre in diesem Bereich nicht angebracht sind, da sie an dieser Stelle schwerer und weniger stabil sind.

 

#5 Ovalisiert an den richtigen Stellen

Tandems brauchen ovale Rohre in den Bereichen, in denen hohe Belastungen seitwärts auftreten. Gabelscheiden, Kettenstreben und das Tretlagerrohr sollten deshalb ovalisiert sein.

 

#6 Anlötteile für Gepäckträger und Schutzbleche

Die Anlötteile an den Gabeln sind mit beidseitigen Gewinden für die stabileren Custom-Lowrider (Tubus Duo) vorgesehen.

 

#7 Neues universelles Anlötteil für die Scheibenbremse bzw. die Arai Trommelbremse

 

#8 160 mm Klemmbreite am Hinterrad

Santana 8-fach symmetrische Tandemnabe: 160mm Klemmbreite, mittig, 30mm zum rechten Flansch.

 

Eine symmetrische Einspeichung und ein großer Flanschabstand (160mm) bieten die Voraussetzung für haltbare Laufräder.

 

Das vordere Unterrohr ist bei Santana nicht nur in der Wandstärke konifiziert, es ist auch im Durchmesser konisch, um die Belastungen am vorderen Tretlager besser aufzunehmen.

 

Santana's konifizierte Sitzstreben

 

Santana's Monster Chainstays CrMo 35*23mm Alu 43x26mm

 

Konifizierte Rohre haben deutlich bessere Dämpfungseigenschaften

 

Santana gewährt eine lebenslange Garantie auf Rahmen und Gabel, ohne Ausnahme auch bei Renneinsatz.

 

Zum Seitenanfang